Vergleich Canon EOS 5D Mark III & 5D Mark II

Letztlich habe ich mich zum Update von der Canon EOS 5D Mark II auf den Nachfolger die EOS 5D Mark III (Amazon Link) durchgedrungen. Da ich keine zwei Vollformatkameras benötige, habe ich mich entschieden die 5D Mark II (Amazon Link) zu verkaufen. Vor dem Verkauf, habe ich allerdings noch schnell einem Vergleich der beiden DSLR-Kameras aufgenommen.

Im Video zeige ich einige Neuerungen der 5d III und sage ob sich das Update für mich gelohnt hat. Entschuldigt die Videoqualität, da ich beide Kameras vorführe konnte ich nur “quick and dirty” mit den Smartphone filmen.

Dieser Beitrag wurde unter Ausrüstung, Fotografie abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf Vergleich Canon EOS 5D Mark III & 5D Mark II

  1. Jürgen Ollech sagt:

    Bin im Begriff mir meine erste Vollformats Kamera zu kaufen und kann mich nicht so richtig zwischen der Canon Eos 5 D Mark 2, Canon Eos 5 D Mark3, oder Nikon D800 entscheiden.

    Da ich aufs Videofilmen keinen so großen Wert lege (zu mindest im Moment) würde ich gerne eine fachliche Meinung dazu hören.

    Freue mich auf eine Nachricht

    Jürgen

  2. Carsten sagt:

    Hey Jürgen,

    es kommt immer auf den und Anwedungszweck und das Budget an welche Kamera am besten passt, pauschal kann man sowas nur schwer was sagen.

    Ich habe die Canon 5D Mark3 jetzt seit einigen Monaten und der Autofokus ist wirklich ein Traum. Was die Bildqualität der RAWs angeht nehmen sich 5D2 und 5D3 aber kaum etwas. Wenn man den neuen Autofokus oder die 6 Bilder/s der 5D3 nicht unbedingt braucht, kann man auch zur günstigeren 5D2 oder der kürzlich vorgestellten 6D greifen.

    Die D800 hatte ich persönlich noch nie in der Hand, wenn man nicht unbedingt die 36 Megapixel braucht, würde auch die Nikon D600 noch in frage kommen.

    Die Entscheidung ob Canon oder Nikon kann ich die leider nicht abnehmen. An deiner Stelle würde ich mir die genannten Kameras mal im Laden anschauen und sie in die Hand nehmen zum vergleichen. Mir gefällt die Handhabung bei Canon z.B. besser, ist aber wahrscheinlich alles eine Gewöhnungssache.

  3. Jürgen sagt:

    Danke für die rasche Antwort!

    Ich werde mich für die Mark 3 entscheiden und hätte noch eine Frage, was die Objektive anbelangt.

    Welche Objektive würdest Du mir empfehlen, ich fotografiere gerne Personen, Architektur und Landschaften.

    Da ich im Dezember nach Jamaika reise, sollte alles perfekt sein.

    Freue mich auf fachlichen Rat.

    Jürgen

  4. Carsten sagt:

    Hallo Jürgen,

    die Objektive sind natürlich auch immer vom Motiv Abhängig. Für Architektur und Landschaften ist natürlich ein Weitwinkel wie das 16-35 2.8 (Amazon Link) oder das 17-40 4.0 (Amazon Link)nicht schlecht.

    Fürs das Reisen allgemein ist aber auch 24-105 4.0 IS (Amazon Link), 24 mm sind am Vollformat ja schon recht weitwinkelig und mit den 105mm am langen Ende kann man auch mal etwas näher herangehen.

    Für Portraits nutze ich am liebsten Festbrennweiten, das 50mm 1.4 (Amazon Link) ist da eigentlich der Klassiker und wegen der Offenblende auch bei wenig Licht gut zu gebrauchen.

    Wenn ich privat unterwegs bin und nicht die ganze Ausrüstung mitschleppen möchte, habe ich meist nur das 24-105 4.0 und das 50 1.4 dabei. Das 50 1.4 für Portraits und Aufnahmen bei wenig Licht und das 24-105 für alles andere. Gerade im Urlaub möchte man ja auch nicht so viel Gepäck herumtragen.

    Beste Grüße
    Carsten

  5. Jürgen sagt:

    Hallo Carsten,

    vielen Dank für deinen kompetenten Rat, hast mir sehr damit geholfen!

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Gruß

    Jürgen

  6. Jürgen sagt:

    Hallo Carsten,

    Welche Speicherkarten für die Makr 3 würdest Du mir empfehlen,
    gehe im Dezember für 2 Wochen nach Jamaika.

    Möchte meine Urlaubsbilder überwiegen im RAW Format aufnehmen.

    Freue mich auf Antwort.

    Jürgen