Was ist eigentlich ein Kennenlernshooting?

Als ich das letzte mal Bilder von einem Kennenlernshooting gebloggt habe, kam über Facebook die Frage: “Was ist eigentlich ein Kennenlernshooting und warum macht man so was überhaupt.” Also habe ich beschlossen einen Artikel darüber zu schreiben und die Sache etwas genauer zu beleuchten.

Was: Ein Kennenlernshooting ist ein Fotoshot der vor Hochzeiten abgehalten wird. Hierbei kann das Brautpaar den Hochzeitsfotografen und seine Arbeitsweise besser kennenlernen. Oft wird dafür auch der Begriff Verlobungs-Shooting, Probeshooting oder  Engagement Shooting verwendet.

Warum: Der Hauptgrund für ein Kennenlernshooting,  ist es die Anspannung vom Brautpaar zu nehmen. Die wenigsten Menschen sind es gewöhnt vor der Kamera zu stehen und sind am Hochzeitstag beim Portraitshooting entsprechend aufgeregt. Nach einem Kennenlernshooting, weiß das Paar was sie am Hochzeitstag erwartet. Dadurch wird die Anspannung genommen, was man letztendlich auch auf den Hochzeitsbildern sieht. Aus einem “Ich sehe auf Fotos eh immer komisch aus.” wird dadurch nicht selten ein “Ich freue mich schon auf viele schöne Fotos von mir.” .

Zusätzlich geht auch natürlich auch um ein gegenseitiges kennenlernen. Gerade bei Hochzeitsreportagen wo der Fotograf den ganzen Tag beim Brautpaar ist, muss die Chemie einfach stimmen.

Drittens vervollständigt der Fotograf mit den Fotos eines Kennenlernshootings natürlich auch seine “Bewerbung” beim Brautpaar. Wenn die Ergebnisse gefallen, sollte man ja davon ausgehen können, dass auch der auf der Hochzeit viele schöne Bilder entstehen.

Wie: Der Ablauf eines Kennenlernshootings eigentlich immer ähnlich. Man trifft sich, dann gibt es bei einem Kaffee eine lockere Plauderei. Dabei redet man unter anderem über die Wünsche und Vorstellungen des Paares.

Wenn der Kaffee dann getrunken ist, geht es zum Fotografieren. Allerdings darf man sich das Ganze nicht wie ein Fotoshooting bei ‘Germays next Topmodel’ vorstellen. Im Grunde ist es ein Spaziergang des Fotografen zusammen mit dem Paar, wo erst einmal nur locker fotografiert wird. Dass gibt natürliche Fotos, die auch gern mal für Einladungskarten genutzt werden.  Wenn die Paare dann mit der Kamera und dem Fotografen warm geworden sind, fangen die meisten von ganz allein an für die Kamera zu posen. Genau an diesem Punkt, hat ein Kennenlernshooting seinen Hauptzweck erreicht und man kann sich auf ein lockeres und lustiges Hochzeitsshooting freuen.

Dieser Beitrag wurde unter Engagement, Fotografie, Hochzeit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.